IM FOKUS

Infrastrukturprojekte in den Niederlanden

Komplexes Bauen über und unter Wasser

 

Seit knapp 18 Jahren ist Max Bögl mit operativem Sitz in Amsterdam in den Niederlanden aktiv. Zusammen mit örtlichen Partnern realisierten wir in dieser Zeit eine Vielzahl anspruchsvoller Großprojekte in der Infrastruktur und im Hochbau. Neben Tunneln und Tiefgaragen zählen insbesondere die Rohbauten der drei unterirdischen U-Bahnhöfe und des Fletcher Hotels in Amsterdam, der Neubau der IJsselbrücke Hanzeboog bei Zwolle und die Errichtung der Stadsbrug Nijmegen über die Waal zu den herausragenden Baumaßnahmen. Für die Realisierung der beiden Brücken erhielt Max Bögl Nederland den Deutsch-Niederländischen Wirtschaftspreis und zweimal den Niederländischen Stahlbaupreis.

 

>> Weiterlesen ...
"Schlankes Wunder" gewinnt Innovationspreis
12.04.2016

"Schlankes Wunder" gewinnt Innovationspreis

Weltweit erste Carbonbetonbrücke

Seit Oktober 2015 wird das Flüsschen Schmiecha in Albstadt-Ebingen von einem schlanken Wunderwerk überspannt. Die von Max Bögl und solidian GmbH entwickelte und mit dem Innovationspreis der Zuliefererindustrie Betonbauteile ausgezeichnete Textilbetonbrücke ist weltweit die erste ihrer Art, die komplett ohne Stahl auskommt. Somit ist die Fußgängerbrücke nicht nur verblüffend leicht, sondern auch nahezu wartungsfrei – und erleichtert den Ebingern durch ihre feinstrukturierte und deshalb rutschhemmende Oberfläche die Überquerung.

Mehr erfahren Sie im Kundenmagazin, Ausgabe Frühjahr 2016 auf Seite 18.