IM FOKUS

Infrastrukturprojekte in den Niederlanden

Komplexes Bauen über und unter Wasser

 

Seit knapp 18 Jahren ist Max Bögl mit operativem Sitz in Amsterdam in den Niederlanden aktiv. Zusammen mit örtlichen Partnern realisierten wir in dieser Zeit eine Vielzahl anspruchsvoller Großprojekte in der Infrastruktur und im Hochbau. Neben Tunneln und Tiefgaragen zählen insbesondere die Rohbauten der drei unterirdischen U-Bahnhöfe und des Fletcher Hotels in Amsterdam, der Neubau der IJsselbrücke Hanzeboog bei Zwolle und die Errichtung der Stadsbrug Nijmegen über die Waal zu den herausragenden Baumaßnahmen. Für die Realisierung der beiden Brücken erhielt Max Bögl Nederland den Deutsch-Niederländischen Wirtschaftspreis und zweimal den Niederländischen Stahlbaupreis.

 

>> Weiterlesen ...
Max Bögl International
08.07.2015

Max Bögl International

Standort Dänemark

Bereits seit 2013 richtet Max Bögl seinen Blick nach Skandinavien. Vor allem Dänemark gilt als attraktives Betätigungsfeld, denn hier stehen zahlreiche Projekte auf dem Bausektor ins Haus, sowohl von öffentlicher Hand als auch von privaten Investoren. Darüber hinaus bietet die dänische Wettbewerbsstruktur besondere Marktchancen, da sie von wenigen mittelständischen bis großen sowie mehreren kleineren Baufirmen geprägt ist. Der Startschuss für den Markteintritt der Firmengruppe in Dänemark gelang Ende 2013, federführend von der Niederlassung Hamburg aus. Gewonnen wurde ein Auftrag am neuen Universitätskrankenhaus in Århus – für Rohbaumaßnahmen mit Ortbetonleistungen und Fertigteilmontage.