IM FOKUS

Infrastrukturprojekte in den Niederlanden

Komplexes Bauen über und unter Wasser

 

Seit knapp 18 Jahren ist Max Bögl mit operativem Sitz in Amsterdam in den Niederlanden aktiv. Zusammen mit örtlichen Partnern realisierten wir in dieser Zeit eine Vielzahl anspruchsvoller Großprojekte in der Infrastruktur und im Hochbau. Neben Tunneln und Tiefgaragen zählen insbesondere die Rohbauten der drei unterirdischen U-Bahnhöfe und des Fletcher Hotels in Amsterdam, der Neubau der IJsselbrücke Hanzeboog bei Zwolle und die Errichtung der Stadsbrug Nijmegen über die Waal zu den herausragenden Baumaßnahmen. Für die Realisierung der beiden Brücken erhielt Max Bögl Nederland den Deutsch-Niederländischen Wirtschaftspreis und zweimal den Niederländischen Stahlbaupreis.

 

>> Weiterlesen ...
In die Zukunft investiert
22.12.2015

In die Zukunft investiert

Neue Aufbereitungsanlage am Tagebau Schlierferhaide

Seit 1956 im Besitz unserer Firmengruppe Max Bögl, ist der Tagebau Schlierferhaide am Hauptsitz Sengenthal ein bedeutender Standort des Zentralbereichs Roh- und Baustoffe. Auf einer Fläche von 65 Hektar werden dort überwiegend zur Rohstoffsicherung der eigenen Werke pleistozäne-holozäne Flugsande mit einem Quarzanteil von über 92 Prozent gewonnen – bei einem genehmigten Vorrat von 13 Millionen Tonnen. Nach intensiven Voruntersuchungen und der Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Aufbereitungskonzepten fiel im zweiten Halbjahr 2014 der Startschuss für den Bau einer neuen Aufbereitungsanlage.