IM FOKUS

Infrastrukturprojekte in den Niederlanden

Komplexes Bauen über und unter Wasser

 

Seit knapp 18 Jahren ist Max Bögl mit operativem Sitz in Amsterdam in den Niederlanden aktiv. Zusammen mit örtlichen Partnern realisierten wir in dieser Zeit eine Vielzahl anspruchsvoller Großprojekte in der Infrastruktur und im Hochbau. Neben Tunneln und Tiefgaragen zählen insbesondere die Rohbauten der drei unterirdischen U-Bahnhöfe und des Fletcher Hotels in Amsterdam, der Neubau der IJsselbrücke Hanzeboog bei Zwolle und die Errichtung der Stadsbrug Nijmegen über die Waal zu den herausragenden Baumaßnahmen. Für die Realisierung der beiden Brücken erhielt Max Bögl Nederland den Deutsch-Niederländischen Wirtschaftspreis und zweimal den Niederländischen Stahlbaupreis.

 

>> Weiterlesen ...
Filigran statt wuchtig
05.10.2016

Filigran statt wuchtig

Ersatzneubau der Aurachtalbrücke Emskirchen

Der Neubau der Aurachtalbrücke mit einer Spannweite von 530 statt bisher 120 Metern zählt zu den größten Bahnbaustellen in Bayern. Im Gegensatz zu ihrer wuchtigen Vorgängerin stellt die neue Eisenbahnbrücke eine schlanke Betonkonstruktion dar. Beauftragt für die Realisierung der neuen Aurachtalbrücke inklusive Rückbau des Bestandsbauwerks, die Errichtung eines Bahnkörpers mit Gleisanlagen in neuer Trasse sowie die dazugehörigen Oberleitungsarbeiten wurde Max Bögl von der Deutschen Bahn AG.

Mehr erfahren Sie im Kundenmagazin, Ausgabe Herbst 2016 auf Seite 29.

Neubau der Aurachtalbrücke als semi-integrale Massivkonstruktion