2005

Es werden zwei Fertigteilwerke in Liebenau (Niedersachsen) und Hamminkeln (Nordrhein-Westfalen) übernommen und dort gleichzeitig Standorte gegründet.

 

Der Bereich Stahlbau stellt das rund 9.000 to schwere Dach- und Fassadentragwerk für die neue Allianz Arena in München fertig.

 

Am 15. Juni wird die Commerzbank-Arena in Frankfurt im Rahmen des Confederation Cups offiziell eröffnet.

 

Der Firmengruppe Max Bögl wird für ihr besonderes Engagement bei der Schaffung von Arbeitsplätzen der "Jobstar" der Metropolregion Nürnberg verliehen.

 

Ende Juni wird mit dem chinesischen Eisenbahnministerium der Vertrag zum Einsatz der Festen Fahrbahn Bögl für die Hochgeschwindigkeitsstrecke Peking–Tianjin feierlich unterzeichnet.

 

Ende 2005 wird mit der Fertigstellung der in Deutschland vorerst letzten und mit 102,5 m Höhe zugleich zweithöchsten Staumauer Leibis/Lichte die Trinkwasserversorgung für die rund 400.000 Einwohner Ostthüringens sichergestellt.

 

Das Zentralgebäude des Leipziger BMW Werkes erhält den Deutschen Architekturpreis 2005. Die Firmengruppe erstellte die geometrisch anspruchsvollen Stahlbauarbeiten.