2004-2001

2001
Ein Bieterkonsortium um die Firmengruppe Max Bögl erhält am 26. Januar den Auftrag für den Know-how-Transfer zum Bau der ersten kommerziell genutzten Transrapidstrecke der Welt in Shanghai, China. Zwei weitere herausragende Aufträge erhält Max Bögl in Frankfurt und Köln. In Zusammenarbeit mit dem renommierten Architekturbüro gmp werden die Wettbewerbe für den Neubau des Frankfurter Waldstadions und des Müngersdorfer Stadions in Köln gewonnen.

 

2001
Europäischer Stahlbaupreis 2001 – CargoLifter-Werfthalle, Krausnick.
Mittelpunkt des 500 ha großen Areals südöstlich von Berlin ist die Ende 2000 fertiggestellte Produktions- und Wartungshalle für den CargoLifter, das größte geplante Luftschiff aller Zeiten für Schwertransporte bis zu 160 to Nutzlast. Erhöhte Anforderungen an die Materialgüte, die Schweißtechnik und an die Toleranzen machten diese schwierige Bauaufgabe zu einem der Referenzprojekte für den Stahl- und Anlagenbau der Firmengruppe Max Bögl. Heute wird die Halle als Vergnügungspark "Tropical Islands" genutzt.

 

2002
Max Bögl erhält den größten Einzelauftrag in der Firmengeschichte: den Bau von drei U-Bahnhöfen in Amsterdam.

 

2003
Im Januar findet der erfolgreiche VIP-Run für die weltweit erste kommerzielle Transrapid-Strecke in Shanghai, China statt. Es werden weitere Firmen in Österreich, Rumänien und in den USA gegründet. Auf der ICE-Neubaustrecke Nürnberg–Ingolstadt erfolgt auf 70 km Länge der erste kommerzielle Einbau des eigens entwickelten Produktes Feste Fahrbahn Bögl (FF Bögl).

 

2004
Die Produktion und Verlegung der Festen Fahrbahn Bögl (FF Bögl) auf der ICE-Hochgeschwindigkeitsstrecke Nürnberg–Ingolstadt läuft auf Hochtouren. Bis Februar 2005 werden rund 10.700 im Fertigteilwerk Sengenthal produzierte Fahrwegplatten verlegt. In Köln wird der neue Standort NRW gegründet. Mit dem Freundschaftsspiel zwischen Deutschland und Belgien am 31. März 2004 wird das RheinEnergieStadion in Köln offiziell eröffnet. Anfang Juli 2004 beginnt der sogenannte "Big Lift" der großen Dachkonstruktion des Frankfurter Waldstadions.